Aktionsplan is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Aktionsplan is submitting your document

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Discuto erzeugt Ihre Diskussion

Schließen Sie nicht das Fenster.

Aktionsplan speichert Ihren Kommentar

Haben Sie gewußt, das man auch über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten.

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Open Data Aktionsplan

196 Teilnehmer
233 Kommentare
2568 Stimmen
254 Ideen

Ergänzen Sie die Workshop-Ergebnisse

Endet am: 12.04.2015

In den letzten Monaten haben sich über 140 Expertinnen und Experten bei vier Workshops mit den Ideen der ersten Partizipationsphase auseinandergesetzt. Bei den Workshops im BMWi, BMVI und BMI wurden Vorschläge für die Umsetzung von einigen der Ideen durch die Teilnehmer aus Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft erarbeitet. Bitte kommentieren, ergänzen und konkretisieren Sie die  Workshop-Ergebnisse bis zum 30. August:

Ergebnisse des Umsetzungs- und Organisations-Workshops (BMI)

Ergebnisse des Workshops Energiewende und Klimaschutz (BMWi)

Ergebnisse des Workshops Verkehr und Mobilität (BMVI)

Ergebnisse des Workshops Staatliche Transparenz und Partizipation (BMI)

Wir arbeiten derzeit an einem Bericht der die Erfahrungen, Ergebnisse und den Status der Veröffentlichung bzw. die Machbarkeit der Umsetzung für die eingereichten Ideen darstellt. Dieser Bericht wird nach der Sommerpause hier diskutiert.

Wir freuen uns über Ihre Ergänzungen der Workshop-Ergebnisse und stehen Ihnen bei Fragen und Anmerkungen unter webmaster(at)open-data-aktionsplan.de jederzeit zur Verfügung.

Save the date: Workshop: Öffentliche Einnahmen und Ausgaben 01.10.2015, 13:00 – 17:00 Uhr, Ort: Bundesministerium der Finanzen, Wilhelmstraße 97 | 10117 Berlin. Hier können Sie sich anmelden. 

 
254

Alle Geodaten der öffentlichen Verwaltungen (nicht nur Bundesebene) sollen für jedermann ohne komplizierte Authetifizierungsverfahren und Lizenzbestimmungen einfach und kostenfrei, transparent, zentral und schnell auffindbar und kostenfrei nutzbar sein.

So könnten Schulen (auch schon Grundschulen!), Bildungseinrichtungen und Unis die Daten frei nutzen, in Apps integrieren und einen echten Mehrwert schaffen. Außerdem würden die Schüler an Geodaten und GIS sowie deren enorme Potentiale herangeführt, das fordert und fördert den (wissenschaftlichen und v.a. technischen) Nachwuchs am Wirtschaftsstandort Deutschland.

Hinzugefügt von : katja

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
0 Stimmen
 
253

Schön wäre es, wenn Nutzerinnen und Nutzer offene drahtlose Netzwerke in ein Register eintragen könnten, so dass sich andere Nutzer vor Ort gezielt danach suchen könnten bzw. ein Überblick über bereits bestehende drahtlose Infrastrukturen entsteht.

Hinzugefügt von : Der_Phil_B

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
3 Stimmen
 
252

Regional konkreter Anlass für diese Idee: In Berlin Prenzlauer Berg regiert seit einiger Zeit die Parkraumbewirtschaftung. 
Dies ist für die Autofahrer ziemlich lästig, insbesondere diejenigen, die sich ein Auto teilen, dieses aber nur in einer bestimmten Parkzone kostenlos abstellen dürfen.
Gleichzeitig sind regelrechte Horden von kommunalen Parkwächtern zu beobachten, die vergnügt durch die Strassen pilgern und Ihren Job gemeinsam zu geniessen scheinen.

Fragt sich: Inwieweit trägt sich dieses System überhaupt selbst? Decken die Einnahmen von Falschparkern die Kosten für Personal, Automaten, etc.?

 

Hinzugefügt von : Miglosh

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
0 Stimmen
 
251

Alle Daten zu Zulassungen aus den letzten Jahren (besser Jahrzehnten).

Hierdurch könnten interessante Auswertungen über Häufungen von Fahrzeugtypen, Kosten, Spritverbrauch nach Regionen erzeugt werden. Für Statistiker interessant dürfte auch sein, welche Fahrzeuge, Marken, Typen in welchen Regionen bevorzugt benutzt werden und wie sich das in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat. Die wachsende / Änderung der Motorisierung könnte abgeleitet werden und viele weitere interessante Auswertung rund um die motorisierte  Individualmobilität

 

Hinzugefügt von : Ernst Mayer

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
1 Stimme
 
250

Die Daten auf der MDM-Plattform werden als "vertragsfrei" angeboten (z.T. auch als nichts vertragsfrei, dann aber ohne Vertrag und Kosten). Man könnte daraus CC-0, also gemeinfrei, interpretieren, ebenso wie "ja, darf man halt irgendwie nutzen". Eine konkrete Lizenzangabe wäre vorteilhaft, um die Daten rechtssicher verarbeiten zu können. Dies scheint bislang nicht vorgesehen zu sein, es gibt kein Feld "Lizenz".

Hinzugefügt von : Ernesto Ruge

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
3 Stimmen
 
249

Auf bahn.de kann ich Fahrpläne der DB AG einsehen und auch Tickets kaufen. Die Bahn ist zu 100% in öffentlicher Hand. Schon schwieriger wird es bei den Daten der anderen Betreiber die auf dem Schienennetz unterwegs sind (Agilis u.a.). Vermutlich sind diese Daten verfügbar. Die FAZ hatte berichtet dass es einen russischen Nachtzug von Berlin nach Paris gibt. Bisher war dieser nicht verzeichnet. 

Bisher werden Fernbusse nicht gesammelt aufgeführt. Die Bahn wird sich vermutlich weigern.

Forderung: Alle Fahrplandaten sind Maschinenlesbar und sobald Tickets verkauft werden mit Kaufpreis/Anbieterquelle an einer zentralen Stelle offenzulegen. Anbieter sollen in der Lage sein alle Daten abzugreifen und in andere Mobilitätsportale einzubringen. Es muss möglich sein Bahn und Fernbusse u.a. kostengünstig zusammenzuführen. Auch müssen die Geodaten der Haltestellen aufgeführt sein damit ich sehr einfach nach Haltestellen in der nähe suchen kann.

 

 

Hinzugefügt von : klausz

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
7 Stimmen
 
248

Bisher wird nur ein kleiner Teil der Daten in Linked Data-Formaten angeboten. Um so wichtiger ist es, dass jedermann diese Daten auf einfache Weise herausfinden kann.

Hinzugefügt von : akuckartz

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
1 Stimme
 
247
Entsprechend der Entwicklung des Zentrums für Verwaltungsforschung Wien (KDZ) sollte ein transparentes Open Data Monitoring für die Datenbestände des Bundes eingeführt werden. Siehe auch http://www.ogdcockpit.eu/

Hinzugefügt von : Sven

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
246
Initiativen wie http://beta.offenedaten.de/map sollten für einen nachhaltig gesicherten Produktivbetrieb finanziell gefördert werden.

Hinzugefügt von : Sven

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
8 Stimmen
 
245
Die Wasser- und Schifffahrtsämter erheben Echtzeitdaten der Pegelstände, tlw. in Kooperation mit Kommunen. Die Datenbestände sollten grundsätzlich für Open Data freigegeben werden. Der Mehrwert in der Nachnutzung ist im Hochwasserfall für Schifffahrt selbst, Behörden, Katastrophenhilfe, Medien und betroffene Bevölkerung sehr hoch. Bei bestehenden technischen Hürden bei den Wasser- und Schiffahrtsämtern, sollten Kommunen eine Open Data Veröffentlichung in eigener Verantwortung durch Datenfreigabe ermöglicht werden. Bsp. könnte in Bonn und sicher auch in anderen Kommunen eine API sehr schnell realisiert werden.

Hinzugefügt von : Sven

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
8 Stimmen
 
244
Um Politik wieder den Bürgern nah zu bringen wären Online Votings um Tendenzen in der Bevölkerung abzufragen bei Live Debatten oder öffentlichen Abstimmungen gut. Das fördert Nähe der Politik und hilft der Politik Entscheidungen mit den Bürgern zusammen durchzuführen. Das ist OpenData.

Hinzugefügt von : Thorsten Korinth

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
5 Stimmen
 
243

Für Gebäude, bei denen gemäß Energieeinsparverordnung die Pflicht zum Aushang des Energieausweises besteht, sollten diese Energieausweise auch im Portal veröffentlicht werden. Gleichzeitig sollte eine Verpflichtung eingeführt werden, jährlich auch den Energieverbrauch und die Energiekosten anzugeben, so dass mit der Zeit ein Bild der Energiewende in den öffentlichen Gebäuden entsteht.

Hinzugefügt von : dallmann

Thema: Energiewende
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
242

Behörden sollten sich bei ihrer Arbeit effektiv untereinander austauschen können. Wie auf SocialMedia Plattformen können dort Bereiche für Bundes, Landes oder kommunaler Behörden geschaffen werden, die schnell und übersichtlich Informationen miteinander austauschen können. Zugriff nur zertifiziert. Das ist dann OpenData.

Hinzugefügt von : Thorsten Korinth

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
5 Stimmen
 
241

Bürger und Helferplattform für Ehrenamtliche in allen Bereichen auf kommunaler, landesweiter und bundesweiter Ebene.

Hinzugefügt von : Thorsten Korinth

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
7 Stimmen
 
240

Man könnte mal überlegen ob man außerhalb von Vergabevorgaben ein Crowdfunding Projekt zum Glasfaserausbau auf Bundesebene initiiert. Mehr Möglichkeiten für Alle.

Hinzugefügt von : Thorsten Korinth

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
7 Stimmen
 
239

Die Gesundheitsämter und Hygieneinstitute führen entsprechende Kontrollen bei Schank- und Bewirtungsbetrieben durch. Die Ergebnisse sollten öffentlich publiziert werden, wodurch mit entsprechenden Apps für jeden Verbraucher erkennbar ist, wie die Betriebe in Bezug auf die Hygiene geführt werden.

Durch diese Transparenz dürfte auch die Qualität der Betriebe mittelfristig steigerungsfähig sein.

Die in 2012 gescheiterte "Gaststättenampel" bekäme so eine zweite Chance mit offenen Daten umgesetzt zu werden.

Hinzugefügt von : Ernst Mayer

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
5 Stimmen
 
238

Wo befindet sich die nächste öffentliche Toilette?
... stellt sich mir (meiner Frau) in jeder fremden Stadt die Frage.

Die Suche ließe sich doch sicherlich vereinfachen.
(evtl. mit Öffnungszeit, Putzzyklus, Anzahl, etc. )

Hinzugefügt von : ozzizozzy

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
7 Stimmen
 
237

Jahresberichte und Jahreshauptversammlungen von Aktiengesellschaften sind öffentlich publiziert, dazu gibt es sogar Verpflichtungen. Ich denke man sollte auch den Schritt hin zu einer elektronischen Publikationspflicht machen, damit man größere Transparenz über die Geschaäftsentwicklung und Strukturwandel bei den wichtigsten Unternehmen erhält.

Hinzugefügt von : agon

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
4 Stimmen
 
236

Im Moment ist es noch recht aufwändig, Parlamentsdaten zu bekommen. Sobald OParl voraussichtlich im Sommer 2015 verabschiedet wird, wäre eine OParl-Schnittstelle des Bundestages und des Bundesrates hilfreich.

Hinzugefügt von : Ernesto Ruge

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
235

Open Data zu erzeugen verursacht in der Verwaltung vielfach einen hohen manuellen Aufwand, weil Daten oft händisch exportiert, um persönliche Daten bereinigt und Metadaten ergänzt werden müssen. Dies ist ein zentrales Hemmnis für die Bereitstellung von Open Data. Bislang sind nur wenige IT-Systeme "open by design", also in der Lage, nach vorgegebenen Regeln eigneständig Daten bzw. API bereitzustellen.

Deshalb sollte künftig bei der Beschaffung von IT eine Anforderung sein, dass diese Open Data nach vorgegebenen Regeln und etablierten Standards erzeugen kann.

Hinzugefügt von : sirko.hunnius

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
5 Stimmen

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
179 8
27
120 7
16
242 7
5
1 6
56
15 6
46
2 6
35

Aktivste Benutzer

Benutzer Komm. Stimmen
Thomas Tursi... 45 145
klausz 19 97
knoffhoff 19 66
akuckartz 16 69
Christian He... 11 91
CE 11 76

Aktuelle Kommentare

Evelyn Maria Bo... schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
LinuxtagEF Gast schreibt:
Daniel Kirsch schreibt:
Daniel Kirsch schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
HPF schreibt:
user_picture
Hans Hagedorn schreibt: