Aktionsplan is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Aktionsplan is submitting your document

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Discuto erzeugt Ihre Diskussion

Schließen Sie nicht das Fenster.

Aktionsplan speichert Ihren Kommentar

Haben Sie gewußt, das man auch über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten.

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Open Data Aktionsplan

196 Teilnehmer
233 Kommentare
2568 Stimmen
254 Ideen

Ergänzen Sie die Workshop-Ergebnisse

Endet am: 12.04.2015

In den letzten Monaten haben sich über 140 Expertinnen und Experten bei vier Workshops mit den Ideen der ersten Partizipationsphase auseinandergesetzt. Bei den Workshops im BMWi, BMVI und BMI wurden Vorschläge für die Umsetzung von einigen der Ideen durch die Teilnehmer aus Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft erarbeitet. Bitte kommentieren, ergänzen und konkretisieren Sie die  Workshop-Ergebnisse bis zum 30. August:

Ergebnisse des Umsetzungs- und Organisations-Workshops (BMI)

Ergebnisse des Workshops Energiewende und Klimaschutz (BMWi)

Ergebnisse des Workshops Verkehr und Mobilität (BMVI)

Ergebnisse des Workshops Staatliche Transparenz und Partizipation (BMI)

Wir arbeiten derzeit an einem Bericht der die Erfahrungen, Ergebnisse und den Status der Veröffentlichung bzw. die Machbarkeit der Umsetzung für die eingereichten Ideen darstellt. Dieser Bericht wird nach der Sommerpause hier diskutiert.

Wir freuen uns über Ihre Ergänzungen der Workshop-Ergebnisse und stehen Ihnen bei Fragen und Anmerkungen unter webmaster(at)open-data-aktionsplan.de jederzeit zur Verfügung.

Save the date: Workshop: Öffentliche Einnahmen und Ausgaben 01.10.2015, 13:00 – 17:00 Uhr, Ort: Bundesministerium der Finanzen, Wilhelmstraße 97 | 10117 Berlin. Hier können Sie sich anmelden. 

 
114

Vielzahl der Websites der Bundesverwaltung enthält eine Art "Wanzen" externer IT-Dienstleiter. Ich meine  damit folgendes: Wenn man im Firefox im Menüpunkt

  • Extras –> Web-Entwickler –> Netzwerkanalyse

die Netzwerkanalyse-Funktion aktiviert, dann sehe ich als Besucher, mit welchen weiteren Websites die Webseite, die gerade geöffnet ist, sich verbindet . Bei https://www.open-data-aktionsplan.de sind es ziemlich viele Verbindungen, weswegen es ewig dauert, bis open-data-aktionsplan.de geladen ist.

Die Idee ist, diese Weitergabe von Besucher-Daten an externe IT-Dienstleiter zusammenfassend für alle Websites der Bundesverwaltung zu visualisieren. Ziele der Visualisierung:

  • den Nutzen der Zusammenarbeit der Bundesverwaltung mit den externen IT-Dienstleiter  nachvollziehbar machen
  •  die Besucherinnen und Besucher der Websites sowie die Bundesverwaltung selbst für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren.

Wie brisant die persönliche Daten - und die aus den Besucher-Daten erstellte Besucherprofile sind persönliche Daten, s. dazu [1] -  zeigt die aktuelle Diskussion über die Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht im Zusammenhang mit dem Germanwings-Absturz. Mit der Visualisierung der Weitergabe von Besucher-Daten an die externe IT-Dienstleiter wird den Besucherinnen und Besucher vor Augen  geführt, dass sogar beim Besuch von Behörden-Websites hinterlassen wir in den Profildatenbanken eine unverwechselbare Spur, die nicht mehr zu löschen ist.

  1.  How-To Analyze Everyone – Teil VIII: Browser-Fingerprints und Informationskrümel ohne Cookies , 09.07.2014 - https://netzpolitik.org/2014/how-to-analyze-browser-fingerprinting-bhaviour-tracking/

 

Hinzugefügt von : capri

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
4 Stimmen
 
113

Isolierte Wirtschaftsdaten zur Kreativwirtschaft veröffentlichen, sofern verfügbar.

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
3 Stimmen
 
112

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
20 Stimmen
 
111

Anpassung der Nutzungsbestimmungen in Verträgen mit datenerhebenden Dritten zur späteren Nutzung als Open Data.

Das Nutzungsrecht von Daten/Studien, die durch Dritte (z.B. Institute) im Auftrag der öffentlichen Hand erhoben werden sind meines Wissens i.d.R. nur an den Auftraggeber erteilt – das ist ja kein "buy out".

Dies würde eine spätere Nutzung als Open Data behindern, wenn nicht nachverhandelt würde. Sinnvoll wäre, dies im Vorhinein zu regeln.

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
4 Stimmen
 
110

Das erleichtert die Pflege z.B. der wheelmap für barrierefreies Routing sehr.

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
109

Als einer der populären Vorbehalte gegenüber der Umsetzung von Open Gov Data werden entgehende Erlöse aus dem Verkauf von Daten durch die öffentliche Hand genannt. 

Beziffert werden diese jedoch nach meinem Kenntnissstand bislang nirgends. Mutmaßliche Kosten für die Realisation von Open Data werden hingegen gut und gerne zügig und hoch beziffert. Selbst wenn man diese pessimistischen Annahmen zur Grundlage einer Abwägung nehmen würde, fehlen dann immer noch die tatsächlichen Einnahmen aus Datenverkäufen.

Deswegen sollen alle Einnahmen aus Datenverkäufen bis auf kommunale Ebene veröffentlicht werden.

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
12 Stimmen
 
108

Insbesondere jene Erlöse, die von der öffentlichen Wirtschaft in die Privatwirtschaft hineinragen. 

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
4 Stimmen
 
107

Hieraus ließe sich das Routing für Schwerlasttransporte und Autokrane besser planen.

Hinzugefügt von : Oliver Rack

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
6 Stimmen
 
106

Eine Anmeldung auf open-data-aktionsplan.de mit http://geraspora.de -Account ermöglichen. Damit Bürgerinnen und Bürger auf open-data-aktionsplan.de sich  zeitsparend und anmelden können ohne dass ihre persönliche Daten kommerziell verwertet werden.

Hinzugefügt von : capri

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
6 Stimmen
 
105

Wünschenswert sind Schnittstellen zu nicht kommerziellen sozialen Netzwerken wie http://geraspora.de . Damit Bürgerinnen und Bürger die Daten der Bundesverwaltung nutzen können ohne dass ihre persönliche Daten kommerziell verwertet werden.

Hinzugefügt von : capri

Thema: (Netz-)Infrastrukturen
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
6 Stimmen
 
104

Wie schon vorgeschlagen, ist es an der Zeit, eine frei verfügbare Karte mit allen öffentlich erhobenen Daten von staatlicher Seite zu erstellen. Diese Karte sollte als Ziel die Weiterverwendung und auch wirtschaftliche Nutzung haben. Ebenso ist die Mitarbeit durch die Openstreetmap-Gemeinde wünschenswert. Eine verlässliche Karte mit amtlichen Eckpunkten von Geomarken wie Straßen, Flüssen, Erhebungen, öffentlichen Gebäuden usw. lässt viele neue Ideen erst möglich werden.

Geopedia: Freie und korrekte/vollständige Karten

Bisher sind Projekte häufig an kommerzielle Anbieter wie etwa Google gebunden. Freien Karten wie Openstreetmap fehlt die Verifizierbarkeit und professionelle Prüfung der Karteninhalte. Datenschutz nach deutschen Maßstäben kann bei Nutzung (us-amerikanischer) kommerzieller Dienste kaum noch gewährleistet werden. Eine freie und korrekte Karte würde hier ein ganz neues Wirtschaftsfeld ermöglichen.

Ebenso wäre die Verknüpfung mit bestehenden statistischen Daten sehr begrüßenswert. Erst die fundierte Analyse macht doch viele neue wirtschaftliche Ideen möglich. Hier wären die Daten des statistischen Bundesamtes am richtigen Ort, weiter Verkehrsdaten, Umweltdaten, Soziodemografische Daten.

Transparenz und Bürgerbeteiligung

Auch würde an diese Stelle ein offener Ort zum Austausch und zu wissenschaftlicher Arbeit an diesen Daten passen. Möglicherweise könnten Analyseaufträge über ein Portal von der Regierung ausgeschrieben beziehungsweise über eine Crowdbeteiligung durch interessierte Wissenschaftler und Laien ausgeführt und innerhalb der "Datengemeinde" verifiziert werden (ähnlich der Wikipedia)

Weitere Dienste um dieses Angebot herum sind denkbar: Staatliches Hosting und Betreuung von Kartendarstellungsdiensten im Internet sowie einfache Navigationsdienste.

Vielen Dank für die Initiative D21!

Hinzugefügt von : mental

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
6 Stimmen
 
103

Öffentliche Daten über den Zustand der Verkehrsinfrastruktur und deren Entwicklung sind die Basis für eine seriöse Diskussion über die Planung von künftiger Verkehrsinfrastruktur. Verkehrspolitische Entscheidungen werden dadurch transparent und lassen sich rational begründen oder hinterfragen. Ein öffentlicher Verkehrsinfrastrukturbericht ist als objektiver Wegweiser für Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur bereits lange überfällig.

Hinzugefügt von : bfstr

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
102

In einer Reihe von Pflichtveröffentlichungen und Dokumentationen von öffentlichen Einrichtungen gegenüber Kommunen, Land und Bund werden Basisdaten zu den verschiedensten Lebensbereichen gesammelt und auf Landes- bzw. Bundesebene aufbereitet. Diese "EDA"-Bestandserhebung sollte in einen Open Data Katalog mit aufgenommen werden.

Hinzugefügt von : Sven

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
101

Zusammenstellung der Metadaten zu allen (laufenden) Beteiligungsvorhaben des Bundes (der Bundesbehörden),
bei denen sich Bürger, Unternehmen oder sonstige Interessenten einbringen können,

damit diese auch in die Beteiligungsportale der Länder und Kommunen eingebracht werden können

http://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/citizeninvolvement.do

https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/


damit Transparenz über Möglichkeiten der Beteiligung auf Bundesebene besteht und Bürger sich auch verstärkt einbringen!

Hinzugefügt von : wi00194

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
100

Bereitstellung von veröffentlichten Vergabedaten aller ausschreibenden Stellen des Bundes bis zum Abschluss der Vergabe und

Bereitstellung von Vergabedaten aller ausschreibenden Stellen des Bundes nach Abschluss der Vergabe

- Metainformationen zur Ausschreibung, eingereichten Geboten (inkl. der Höhe/Leistungsumfang), zum erteilten Zuschlag und zur Leistungserfüllung

 

Nach dem Vorbild der Slowakei (http://tender.sme.sk)

nach dem Vorbild von Nova Scotia Tender Notices: https://www.novascotia.ca/tenders/tenders/ns-tenders.aspx

Hinzugefügt von : wi00194

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
10 Stimmen
 
99

Veröffentlichung und Bereitstellung von konkreten Abstimmungsdaten
der namentlichen Abstimmungen des Deutschen Bundestages
nach inhaltlichem Vorbild des Schweizer Parlaments (Beispiel: http://www.parlament.ch/poly/Abstimmung/49/out/vote_49_11726.pdf)

und nach der Deklaration für parlamentarische Offenheit (http://openingparliament.s3.amazonaws.com/docs/declaration/1.0/german.pdf)

Weiterführende Informationen, siehe Studie vom Tom Schlansky 2015 zur parlamentarischen Transparenz und Offenheit, TOGI-Band 13, April 2015.
 

(Ja, wir alle wissen, dass die Bundesregierung dem Deutschen Bundestag keine Vorgaben zur Öffnung von Datenbeständen machen möchte,
aber irgendwo muss diese Idee ja auch in Politik und Verwaltung eingebracht werden, insbesondere bei Entscheidungen mit finanzieller und demographischer Bedeutung)
 

Hinzugefügt von : wi00194

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
16 Stimmen
 
098

Bundestagsabgeordnete haben das Recht, mit kleinen und große Anfragen Auskünfte von der Bundesregierung einzufordern. Sie sind somit ein wichtiges parlamentarisches Kontrollmittel in unserer Demokratie. Gerade kleine Anfragen werden rege genutzt.

Viele Anfragen werden schriftlich gestellt und schriftlich beantwortet. Die Antworten werden als Drucksache im pdf veröffentlicht. Häufig befinden sich in den Antworten Tabellen. Diese Tabellen sollten für die Öffentlichkeit zugänglicher werden. Machinenlesbarkeit von Daten ist ein wichtiger Grundsatz von Open Data. Damit sich also die Parlamentsarbeit weiter der Öffentlichkeit öffnen kann, müssen Inhalte auch maschinenlesbar zur Verfügung gestellt werden. Deswegen fordere ich, die tabellarischen Inhalte in Antworten der Bundesregierung auf kleine und große Anfragen auch als csv-Dateien zur Verfügung zu stellen.

Hinzugefügt von : dataista

Thema: Sonstiges
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
17 Stimmen
 
097

Bereitstellung eines machinenlesbaren Datensatzes zu Abscheibungen, Ausweisungen, Zurückschiebungen und Zurückweisungen, auf Aggregatsdatenebene zwecks Datensatz. Sortiert nach mehreren Gesichtspunkten: Herkunftsland, Zielland, Bundesland, Flughafen, Landesgrenze. Beispieldatensatz: Drucksache 18/4025 des 19. Deutschen Bundestages.

Hinzugefügt von : dataista

Thema: demographischer Wandel
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
4 Stimmen
 
096

Bereitstellung von Geodaten und Metageodaten sämtlicher Infrastruktureinrichtungen,
die sich in Besitz der Bundesverwaltung befinden

in einem offenen Format

Hinzugefügt von : wi00194

Thema: Verkehr und Mobilität
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
15 Stimmen
 
095

Bereitstellung der Haushaltsabschlussdaten des Bundes

- nach Abschluss der Haushalte durch die jeweiligen haushaltsführenden Stellen

- über eine API aus dem HKR-System des Bundes zur Auswertung und Visualisierung
- ggf auch in einem offenen wiederverwertbaren Dateiformat (oder zum Download)

 

- inkl. der Ontologie/Haushaltskonten in einem offenen Format

zur Verwendung zur externen Haushaltsprüfung durch Dritte

Hinzugefügt von : wi00194

Thema: öffentliche Einnahmen und Ausgaben
Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
179 8
27
120 7
16
242 7
5
1 6
56
15 6
46
2 6
35

Aktivste Benutzer

Benutzer Komm. Stimmen
Thomas Tursi... 45 145
klausz 19 97
knoffhoff 19 66
akuckartz 16 69
Christian He... 11 91
CE 11 76

Aktuelle Kommentare

Evelyn Maria Bo... schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
LinuxtagEF Gast schreibt:
Daniel Kirsch schreibt:
Daniel Kirsch schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
Thomas Tursics schreibt:
HPF schreibt:
user_picture
Hans Hagedorn schreibt: